Aktuelles

1.Spieltag Radball Bayernliga U13 in Burgkunstadt

Endlich war es soweit, der erste Spieltgag der Radball Bayernliga U13 am 07.10.2017 in Burgkunnstadt .

 

6 Manschaften spielen in der Bayernliga U13 . Kissing 1-2, Mindelheim, Fürth-Vach, Burgkunnstadt und der RV89 Schweinfurt.

 

Das erste Spiel gegen die Mannschaft aus Fürth-Vach konnten die jungen 89er Julian Dremel und Simon Beuschel klar mit 3 zu 0 für sich entscheiden. In den weiteren Spielen waren die beiden leider nicht so erfolgreich und mussten sich oft nur knapp geschlagen geben.

 


EinzelzeitfahenContre La Montre in Bayreuth

 

 

 

Andreas Katzenberger startete am 14.09.17 beim Contre La Montre in Bayreuth. Er konnte eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 43,05 km/h über die 22 km lange Strecke halten.

Dies bedeutete nach 29,41 Minuten Platz 10 in der Gesamtwertung.

 

 


Ehemalige Rennfahrer des RV89 Schweinfurt trafen sich zu einer Ausfahrt


Einzelzeitfahren in Loizenkirchen

 Unser Radrennfahrer Andreas Katzenberger "Katz" bestritt entlang dem Vilstal in Loizenkirchen am 10. September das Einzelzeitfahren über 17 km mit einer Durchsnittsgeschwindigkeit von 42,5 km/h.

 

So konnte er sich den 6. Platz bei den Senioren 2 sichern.

 


Pressebericht des RV 1889 Schweinfurt vom Wochenende

Der Startschuss zum letzten Bundesligarennen der Frauen fiel auf der Automobil-Test- & Präsentationstrecke „Bilster Berg“ bei Bad Driburg am Samstag. Unter schweren Wetterbedingungen mussten auf einer 4,2 km langen Rundstrecke, mit Gefälle bis zu 26% und Steigungen bis zu 21 %, insgesamt 84 km zurückgelegt werden. Liane Lippert, vom Team Sunweb, konnte das Rennen für sich entscheiden.


Hinter ihr folgte eine 7-köpfige Verfolgergruppe, in der sich auch Lisa Fischer vom RV 89 Schweinfurt befand. Da die bisherige Gesamtführende - Wiebke Rodieck - sich nicht in dieser Gruppe befand, war es die Chance für Beate Zanner. Sie ist ebenfalls im Team von Lisa ist und belegte bislang den zweiten Platz in der Gesamtwertung und hatte nun die Gelegenheit, sich das Führungstrikot im letzten Bundesligarennen zu holen.

 

Lisa hielt noch mal das Tempo bis zum Anstieg in der letzten Runde hoch, so dass die abgehängten Fahrer nicht mehr aufschließen konnten. Beate Zanner konnte den Schlusssprint der Gruppe gewinnen und wurde somit 2. . Lisa kam kurz hinter der Gruppe als 8. alleine ins Ziel. Somit war ihr Team maxx-solar LINDIG als das einzige Team mit zwei Fahrern vorne vertreten und konnte damit die Tagesmannschaftswertung gewinnen.

 

Erfreulicherweise konnte Beate Zanner am Ende durch eine aktive Fahrweise des gesamten Teams, die Bundesligagesamtwertung für sich entscheiden. Insgesamt kann sich auch Lisa über einen sehr guten 5.Platz in der Bundesligagesamtwertung freuen.

 

Nach einem harten und sturzgeprägtem Vorjahr ist Lisa insgesamt zufrieden mit der Saison, da sie keine Ausfälle hatte und eine stabile Leistung über die gesamte Saison aufweisen und viele Akzente setzen konnte. Dies verschafft ihr nach den letzten drei Jahren wieder viel Zuversicht, da es endlich wieder aufwärts geht und sie sich eine gute Basis für die Zukunft aufbauen konnte.

Mountainbiken im Schweinfurter Wald

Immer mittwochs treffen sich begeisterte Jugendliche des RV 1889 Schweinfurt e.V. im Schweinfurter Wald zum Mountainbiken. Der RV 1889 Schweinfurt bietet wieder ein Training für Jugendliche an - die Nachwuchsfahrer sind begeistert.

Lange war der Radsport bei Jugendlichen out. Zu schwer der Imageverlust durch zahlreiche Dopingskandale in der Vergangenheit. Doch seit einiger Zeit erfährt die Sportart im Nachwuchsbereich eine Art Wiedergeburt. So auch in Schweinfurt, wo sich seit diesem Sommer wieder eine kleine Gruppe Jugendlicher im Alter zwischen 10 und 16 Jahren zum Vereinstraining (Rennsport für MTB und Straße) des RV 1889 Schweinfurt trifft. „Die Jugendlichen sind begeistert“, schwärmt Trainer Gerhard Lehmeyer. Begeisterung zeigt sich insbesondere über die Streckenwahl im Schweinfurter Wald, die in den Abfahrten zum größten Teil über Single Trails verlaufe.

 

Beim Training stehe der Spaß im Vordergrund, es diene aber auch neben der allgemeinen Grundlagenausdauer in erster Linie der Fahrtechnik. Diese werde sowohl für MTB-, wie auch für Straßenrennen benötigt. So könne jeder Nachwuchsfahrer selbst entscheiden, wo die sportliche Reise hingehen soll.

 

„Je nach angestrebtem Ziel der Jugendlichen werden die Trainingspläne individuell angepasst“, erklärt der erfahrene Übungsleiter, der bereits das Amt des Bundestrainers in der Gehörlosennationalmannschaft inne hatte und so viele Sportler des Jahres der Stadt Schweinfurt stellen konnte, wie kaum ein anderer. Der Nachwuchsbereich sei für den Erfolgscoach aber dennoch etwas ganz besonders. „Hier kann man in den Augen der Jugendlichen echte Freude am Radsport erkennen. Das motiviert mich jedes Mal aufs neue.“

 

Treffpunkt mit Trainer Lehmeyer ist vorerst immer Mittwoch um 17 Uhr am Parkplatz der Turngemeinde in Schweinfurt mit dem Mountainbike. Das Training dauert 90 Minuten. Nach einer vierwöchigen Pause im Oktober beginnt am Mittwoch, 1. November, die neue Saison 2018. Dann findet das gemeinschaftliche Vereinstraining jeweils Samstagvormittag (Treffpunkt 10 Uhr) statt. Natürlich würden die Strecken dann auch den veränderten Witterungsbedingungen angepasst und überwiegend über gut ausgebaute Forstwege verlaufen. In den Weihnachts- und Faschingsferien sind einwöchige Trainingslager in Schweinfurt geplant. Bei Interesse gibt es mehr Informationen unter Tel. 01601507119.

 

Bild: (v.l.n.r.) Linus-Finn Back, Leontin Back, Niklas Lurz, Maximilian Gäb sowie Trainer Gerhard Lehmeyer. Es fehlen Nils Machullik und Tilmann Steiche(Foto: privat).

Team  Unterfranken bayerischer Radball-Viezemeister

 

Florian Henz, Alexander Schwarz, Bernd Beuschel und Frank Koob spielten für den RV 1889 Schweinfurt in der unterfränkischen Fünfer-Radball-Auswahl. Gemeinsam mit Waldbüttelbrunn.

 

Die Mannschaft konnte sich den 2. Platz erkämpfen

Bike Days Days 2017 - Eine erfolgreiche Veranstaltung

Der RV 89 und die Winora Group bedanken sich bei allen Teilnehmern und Helfern der Bike Days 2017.

Wir sind mit der Veranstaltung rundum zufrieden - zwei Tage ganz im Zeichen des Fahrrads.

Danke Euch und bis nächstes Jahr!